Andre Marten

André Marten

André Marten ist Fußballspieler des Vereins TuS Gildehaus aus der Liga. Unter ihnen viele Japaner, natürlich auch Anne Sloane, Ras Tschubai, Fellmer Lloyd, John Marshall, André Noir und Ralf Marten - André Marten. Die Bäckerei mit den Spezialitäten des Hauses (von links): Jens Schulz, Wolfgang Mingerzahn, Stefan Podehl und André Marten. Ressourcen:(Quellen)[*] Andre Marten[Andre.Marten@@gmx.

de][+] Andre Marten[Andre.Marten@gmx.de]. Bei Fragen zu den Daten, Ergänzungen und Korrekturen wenden Sie sich bitte an den Herausgeber dieses lokalen Familienbuchs: André Marten.

die lokale Geschichte

Ich heiße André Marten und bin seit 2002 Vorstandsmitglied der Firma Pommern-Areal. Mit 32 Jahren verfolge ich seit 1995 diese große Passion der Ahnensuche: Am Anfang stand ein Wasseraustritt im Elternhaus, als aus dem Dachgeschoss altertümliche Dokumente meiner Ur-Großeltern bekannt wurden. Nun, und das ist 18 Jahre her und ich bin immer noch süchtig nach dieser Passion.

Mit vier in Preußen gebürtigen Grosseltern mit Verwurzelung in den Landkreisen Randow, Arnswalde, Dramburg, Saatzig, Regenwalde, Deutsch-Krone und Cammin war es offensichtlich, sich dem preußischen Greifen anzuschließen. Aber auch die vorpommerschen Grenzen gehen auf Brandenburg, Schlesien, Sachsen, Böhmen, Mährens, Österreich und über meine neuentdeckten Siedler in der Pfalz auch auf Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zurück, so dass ich in einigen Bereichen weit in das VIII. Jahrtausend zurückgehen konnte.

Marten André

Die Lust, aus dem Alltagsleben auszusteigen, bestimmte meinen Lebensstil und erlangte endlich die Überlegenheit. Zurückschlagen ertragen, immer wieder den mutigen Weg zu gehen und ständig am Puls der Zeit zu sein. Eine dieser neuen Möglichkeiten für mich war es, mich in die Kunsterziehung einzubringen.

Beim Anblick des Programms der Praxis sagte ich zu meiner Frau: "Mit Scheiße wie Art Therapy können sie mich ficken.". Schon in der ersten Session hatte dieser Mann ein unglaublich gutes Gefühl für die Menschen und entwickelte in kurzer Zeit zusammen mit mir die negativsten Prägungen und zeigten mir den Weg in die Bildflugzeug.

In ein paar schmerzlichen Sessions kam ich zu einem Zeitpunkt, an dem mir klar wurde, wie nahe ich mir und meinen Empfindungen beim Streichen kommen konnte. Es war mir klar, dass mein Hirn keinen Einfluss auf die Qualität von Bildern und das menschliche Miteinander hatte. Das, was ich mit mir selbst beim Streichen ausgearbeitet habe, hat auch im Alltag funktioniert.

Wenn ich in einem inneren Widerspruch bin oder nicht weiss, wie ich mit einer emotionalen Situation umgehen soll, arbeite ich Lösungsansätze auf der Malgrund.

Mehr zum Thema