Andre Harder

André Harder

Startseite - Unser Team; André Harder. Das Team von André Harder, gebürtiger Wuppertaler mit langjähriger Erfahrung in der Immobilienbranche, bietet Kompetenz und Zuverlässigkeit. ¿André Harder' ist der richtige Arbeitgeber für Sie? Der Fußballspieler des VSV Hedendorf/Neukloster ist Marc-Andre Harder aus der Liga.

Eintragung ins Handelsregister und Netzwerk zu André Harder, Wuppertal:

Der Krumbacher:

André Harder steht vor dem großen Tag - News Kronbach

In Augsburg wird am kommenden Wochenende der Pfarrer von Krumbach zum Pfarrer ordiniert. Am Sonntagabend, also am Tag des Beginns der Diözese Augsburg, wird der Bundesbischof Dr. Konrad Zdarsa drei Diamanten aus dem Diözese Augsburg zum Pfarrer ausbilden. Unter ihnen ist André Harder aus Krumbach. Simon Fleischmann aus Pffaffenhofen a. d. J. und Tobias Säge aus Echsheim werden in einem festlichen päpstlichen Gottesdienst um 14.30 Uhr im Augsburger Hochschuldom neben Harder auch das Priesterweihesakrament erhalten.

Der Weg zum Priesteramt war für André Harder verhältnismäßig deutlich abgesteckt, während seine beiden Kolleginnen Fleischmann und Sergej als Nebeneinsteiger betrachtet werden, die beide vor Beginn ihres theologischen Studiums eine Ausbildung abgeschlossen haben. Diese Fragen hatte sich der Kronbacher dagegen bereits monatelang vor seinem Schulabschluss gestellt, der sich nach seiner 12-jährigen Dienstzeit unter Stadtpriester Karl Hagenauer in der Gemeinde kirche Maria Hilf verschärfte.

"Ich habe es schon immer aufregend gefunden, ein Gemeindepriester zu sein, als Altarjunge. Auch durch meine Zeit als Altarknabe bin ich ihm immer näher gerückt. Für mich hat sich herausgestellt, dass es der beste Weg war", sagt Harder jetzt. Der 27-jährige Nachwuchspriester war nach seiner diakonischen Ordination im vergangenen Jahr in der Gemeinde St. Lorenz in der Kemptener Gemeinde tätig, wo er die Möglichkeit hatte, in vielerlei Hinsicht am Gemeindeleben teilzunehmen.

Am I. Juni, 9.30 Uhr, spielt der Prime in der Ortskirche Maria Hilf in Krumbach. In der Basilika St. Lorenz in Koblenz finden am 16. Juni, 10 Uhr, die Nachprimizes statt. Auf die Frage nach seinen Vorstellungen und Zielsetzungen für die Tätigkeit als Pastor in der Pfarrei antwortet Harder: "Für meine Tätigkeit in der Pfarrei möchte ich Menschen in der Pfarrei und mit denen ich zusammenarbeite, die eine grundsätzliche Öffnung für die Sendung Jesu haben.

Ich möchte mit den Einheimischen in Berührung kommen, und ich hoffe sehr, dass ich sie Gott und der Gemeinde näher bringe." Woran dachte der zukünftige Pfarrer und was will er damit ausdrücken?

Mehr zum Thema