Alexandra Neumann

Aleksandra Neumann

Aleksandra Neumann studierte Politikwissenschaft (B. A.) und Europastudien (M. A.) in Leipzig und Stockholm.

Aleksandra Neumann studierte Politikwissenschaft und Europastudien an der Universität Leipzig. Aktuelle Werke von Alexandra Neumann finden Sie hier. Die Fußballspielerin Alexandra Neumann ist Mitglied der SG TV Bohmte / Ostercappeln / SV Schwagsto aus der Liga. Hengste, Erfolge, Ergebnisse, Videos und vieles mehr von Alexandra Neumann.

Dr. Alexandra Neumann - Fluchtforschungsnetzwerk

Aleksandra Neumann hat in Leipzig und Stockholm Politikwissenschaften (B.A.) und Europastudien (M.A.) studiert. Sie promovierte als Stiftungsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung zum Themenbereich "Die Gemeinden als Politikgestalter". Komparative Untersuchung zur asylpolitischen Gestaltungsfreiheit der Städte Leipzig und Dresden". Im Rahmen ihrer Arbeit beschäftigt sie sich damit, warum Gemeinden bei der Implementierung des Bundesasylrechts verschiedene Möglichkeiten und Zielsetzungen entwickeln.

Davor arbeitete sie seit der Wende als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Politische Wissenschaften der Uni Leipzig an der Migrationsstrategie der Botschafter.

Alexander Neumann| Politikwissenschaften

Aleksandra Neumann hat an der Leipziger Uni Politikwissenschaften und Europastudien studiert. Durch ihre Arbeit im Expertenrat der Sachverständigen nationalen Stiftung für Innovation und Völkerwanderung (SVR) hat sie sich die deutsche und europäische Einwanderungspolitik angeeignet. Alexandra Neumann war von August 2015 bis Juli 2017 als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Politische Wissenschaften in der Abteilung für Politiksystem der BRD/Politik in Europa (Prof. Dr. Astrid Lorenz) tätig.

In dem Projekt Migrations und Integrationsobjekt als Objekt der Stadtpolitik und Stadtverwaltung Leipzigs untersuchte sie die Migrationsstrategie der Messen. Alexandra Neumann schreibt ihre Arbeit über "Die Gemeinden als Politkünstler. Comparative Analysis of Urban Logics in Asylum Policy for the Saxon Cities Leipzig and Dresden".

Weil die Gemeinden in der dt. Flüchtlingspolitik keine Gesetzgebungsrechte haben, gelten sie bisher vor allem als politische Verwalter in der Wissenschaft. Durch die Anpassung der asylspezifischen Politik an die lokalen Bedingungen sind die Gemeinden in die Gestaltung des Politikfeldes eingebunden und können es im Sinn der stadteigenen Logik weiter entwickeln. Allerdings wird diese Möglichkeit von den Gemeinden anders wahrgenommen - auch wenn die Startbedingungen sehr ähnlich sind.

Alexandra Neumann erforscht am Beispiel der beiden Großstädte Leipzig und Dresden, welche Einflussfaktoren die Tatsache haben, dass Gemeinden bei der Anwendung des Bundesasylrechts verschiedene Ansätze und Zielsetzungen entwickeln. Dazu bewertet sie unter anderem öffentlich-rechtliche und nicht-öffentliche Unterlagen der beiden Gemeindeverwaltungen und führte Gespräche mit Beteiligten aus Gemeindeverwaltung, Stadtpolitik und Bürgergesellschaft.

Integrations- und Flüchtlingspolitik: eine nachhaltige Aufgabe für den Free State, in: Thorsten Gegelland (Hrsg.): Politische und Regierungsmethoden in Thüringen im Rahmen des Programms Nr. 1. 21. Jahrhunderts (gemeinsam mit Dr. Hendrik Träger). Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik: Stellungnahmen der Beteiligten in den Wahlprogrammen 2017; Online-Beitrag (06.09.2017) zum "Portal für Politikwissenschaft" (gemeinsam mit Dr. Hendrik Träger).

Wien: 2016, in: Fachportal für politikwissenschaftliche Forschung, erschienen am 21.07.2016. Review zu: Berlin: 2016, in: Fachportal für politikwissenschaftliche Forschung, erschienen am 21.07.2016. Review zu: Hamburg: 2015, in: Fachportal für politische wissenschaft, published 28.04.2016. Leipzig: 2016, in: Fachportal für politische wissenschaft, published 28.04.2016.

Mehr zum Thema