Alexander Vogler

Das ist Alexander Vogler.

Schlosserei Alexander Vogler und Stahlbau Heizung, Sanitärpelletheizung Holzheizung Heizung Heizung Gasanlagen Ölsysteme. Alexander Vogler wird aus den Diensten der AFB Anlagen- und Filterbau GmbH. Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Vogler (Geschäftsführer).

Dipl.-Ing. (FH) Alexander Vogler (Geschäftsführer). Aleksandr Vogler | Grafikdesigner mit großem Netz!

Arbeitsämter und Unternehmer verbessern sich - News Basel: Bundesland

Vom Willen der Menschen, die Massenzuwanderung zu beschränken, ist nicht mehr viel zu spüren - nur die so genannte Jobregistrierungspflicht für Industrien mit einer Arbeitslosenrate von über acht Jahren. Unternehmen, Personalverantwortliche und Zeitarbeitsfirmen werden aktuell über die Innovationen auf dem Laufenden gehalten. Von nun an müssen die Unternehmen und Personalbeschaffer ihre Stellenangebote in Sektoren mit hoher Arbeitslosigkeit an die Regional Employment Centers (RAVs) weiterleiten, die ihre erwerbslosen Kundschaft unterrichten.

Bis 2020 soll die Arbeitslosigkeit der meldepflichtigen Personen von acht auf fünf Prozentpunkte reduziert werden, was zu einer Verdreifachung des Erfassungsaufwands führt. Aktuell sind 270 Stellenbezeichnungen aus 19 Bereichen wie der Bauwirtschaft oder der Hotellerie davon erfasst - aber auch Jobs für Marketingspezialisten oder Akteure müssen vor der Aufforderung zur Einreichung von Angeboten an den RAV übermittelt werden.

Den Arbeitgebern obliegt es, sich über den derzeitigen Status zu erkundigen, um die Berichtspflicht nicht zu verletzen. Die RAV s haben die Pflicht, die benannten Stelle auf ihre vollständige Richtigkeit zu prüfen. Nur dann läuft eine fünftägige Frist an, bis die Unternehmer ihre Arbeitsplätze auf dem Freimarkt offerieren dürfen.

Alexander Vogler, Chef von RAV+ in der Region Basel, kann nicht vermute. Er kann nicht abschätzen, wie viel Mehrarbeit ein RAV mit sich bringen wird. Vorsichtshalber wurden aber zwei hauptberufliche Stellen geschaffen: "Mein Arbeitsumfeld ist eines davon", so Vogler. Wie Alessandro Tani, Rechtsanwalt und Stellvertreter des Büroleiters im Büro für Ökonomie und Ökologie (AWA) in Basel, erklÃ??rt, kann Basel City das bisherige Arbeitsvolumen vorerst mit dem aktuellen Personalbudget auffangen.

Dies liegt daran, dass die RAV Basel seit einiger Zeit einen "Aussendienst" betreibt und Erwerbslose in Arbeit bringt. Doch auch Tani kann die zusätzlichen Belastungen für den RAV in Basel nicht quantifizieren. Fällt die Arbeitslosigkeit wie geplant von acht auf fünf Prozentpunkte, würde die Jobregistrierungsstelle in Zürich nach Angaben der Presse auf 50 erhöht.

Personalbeschaffer und Zeitarbeitsfirmen wie Manpower, InJob und Job-Line sehen sich ebenfalls mit zusätzlichen Kosten und dem großen Manko konfrontiert, weniger Flexibilität zu haben und weniger rasch auf dem Jobmarkt agieren zu können. Die Stadt Basel hat sich an die bedeutendsten Akteure des Arbeitsmarktes gewandt und die Vereine aufgeklärt, wie Alessandro Tani sagt. "Man versprach uns, dass das RAV einen registrierten Job innerhalb von 24 Stunden überprüfen und dann freigeben würde, so dass die fünftägige Frist beginnen würde zu laufen", sagt ein Personalbeschaffer.

Vogler will sich auf Wunsch der BaZ nicht auf eine bestimmte Zeit verpflichten. Dieser unverbindliche Charakter ist auch der Hauptgrund, warum Personalbeschaffer ihre Vornamen nicht in der Tageszeitung vorlesen wollen - "einfach weil es möglich ist, die Anfragen zu verlassen und sie zu benachteiligen", wie man sagt. Die Verwaltungsarbeit wird groß sein, wie selbst Alessandro Tani zugibt.

"Das ist ein Muster X, das ist es, was der Parlamentarier will", sagt Tani. Auch wenn es um die Vergabe von Unterhandarbeiten geht. Unternehmen in bestimmten Bereichen müssen nun zunächst ihre Stellenangebote an die Arbeitsagentur abmelden. Wird die neue Registrierungspflicht die Arbeitslosigkeit senken?

Mehr zum Thema