Aco net

Aco-Netz

Konvention für individuelle E-Mail-Adressen, keine (Problem mit der verbundenen Seite). aco.net. E-Mail-Kontakte: cert@aco. net - lir@aco.

net - admin@aco. net - noc@aco.net. Net:Art hat einen Button hinzugefügt, um Ihnen zu helfen, sie besser kennenzulernen. aco.net. Internet eXchange von ACOnet & Vienna. Sandra Miller, Flötenlehrerin am Juilliard Historic Performance Professor of Flute an der COA, stellt ihr musikalisches Talent in den Dienst von Bachs Genie.

Quelltext bearbeiten]

Die zunehmende Nachfrage nach Bandbreite führte jedoch dazu, dass das Unternehmen 1994 auf ein Ballungsraumnetz und 1996 auf einen ATM-Backbone umstieg. Zurückgeholt 9. Oktober 2018. abc Historie von ECOnet. Zurückgeholt am I. Oktober 2018. ? Rückgrat des Unternehmens mit integriertem Backbone.

Zurückgeholt am 12. November 2018.

Das Austauschen von Informationen mit in- und ausländischen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen hat sich zu einer der bedeutendsten Dienstleistungen in der Datenverarbeitung in Wissenschaft und Forschung entwickelt.

In der Regel werden die Netzwerke der jeweiligen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in Ethernet-Technik auf Kupfer- oder Glasfaserkabelbasis gebaut, teilweise werden auch Mietleitungsnetze mitgenutzt. Über Glasfaserkabel werden die Einzelpersonen Gebäudekomplexe und über verbunden, die für den Datentransfer mit ATM-Technologie (Asynchronous Transfer Mode) oder FastEthernet-Technologie genutzt werden.

Bereits in Wien, Linz, Graz, Salzburg und Innsbruck gibt es Metropolitan Area Networks (MANs), die mit Glasfaser und ATM-Technologie aufgebaut wurden und die Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen einer Großstadt mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 100 - 155 Mbit/s vernetzen. Die österreichische Universitäten erhielt im Jahr 1985 erstmalig einen Zugang zu internationalen Datennetzen wie EARN und EUNetz.

Unter Universität Linz wurde der landesweite EARN-Node ( "AEARN") eingerichtet. 1992 wurde die Netzwerkinfrastruktur von einem X.25-Netzwerk auf ein IP-Netzwerk umgebaut (IP steht für die Abkürzung für IP.). * Die Internetanbindung erfolgt über die EBONE-Infrastruktur.

Über bilaterales Peering-Verträge können die mit dem VIX verbundenen Internetdienstanbieter bestimmen, mit welchen anderen Internetdienstanbietern Informationsflüsse der VIX unter über unmittelbar zwischen den Beteiligten ausgewechselt wird. Die an die EBS Wien angebundenen In und ausländischen Netzwerke werden ebenfalls mit Nachrichten von Universität Wien versorgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema