1u1 Dsl

Iu1 Dsl

Seien es die.....

1&1 (www.1und1. de) aus Montabaur ist einer der bekanntesten DSL-Anbieter in Deutschland. Drei Tage lang bereits ohne dsl. das funktioniert nicht @1and1 @1and1 @1and1service. Alle Tarife und Angebote des Anbieters 1&1 mit Vergleichsmöglichkeit. Auszahlung der Barauszahlung für 1&1 DSL-Anschluss.

1&1 Internet AG auf ihre Zugänglichkeit prüfen DSL

Der 1&1 Internet AG ist einer der großen DSL-Anbieter in Deutschland. Die Firma mit Hauptsitz im pfälzischen Montañaur offeriert DSL-Tarife mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s. Die DSL-Tarife sind für den Einsatz im Internet konzipiert. Rund 1&1-Tarife sind auch mit einer TV-Flatrate erhältlich. Anhand eines DSL-Vergleichs erfahren die Konsumenten, welches der beiden Angebote für sie am besten geeignet ist.

Nach einem Datenkonsum von 100 Giga-Byte pro Tag wird die preiswerteste Doppel-Flatrate DSL Basic auf eine Bandweite von 1 MBit/s drosselt. Darüber hinaus sollten die Kunden die DSL-Verfügbarkeit überprüfen, bevor sie einen Internettarif von 1&1 bestellen. Der DSL 100 Tarife mit 100 MBit/s ist an vielen Stellen bereits vorhanden.

1&1 offeriert viele seiner Tarifangebote für neue Abonnenten mit einer Sofortstartmöglichkeit. Es wird folgende Fragestellung gestellt: "Auf einer Größenordnung von 0-5: Wie hoch ist es, dass Sie die 1&1 Telecom die 1&1 Telecom für einen Bekannten oder Arbeitskollegen empfehlen?

An vielen Stellen können die Konsumenten dann mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) mit bis zu 100 Mbit pro Sekunde wahlweise im Netz einsteigen.

Die 1&1 DSL: 5 EUR Regio-Zuschlag bedroht auch nachträglich

Für dafür ist der so genannte Regio-Zuschlag zuständig, der auch als Regio-Zuschlag oder Remote-Verbindung bezeichnet wird. Da kommt mancher Anbieter auf die Überlegung, seinem DSL-Kunden einen Effekt von ca. 5 EUR pro Monat zu kalkulieren, um die höhere Mietkosten wieder zu verdienen.

Anscheinend haben Anbieter manchmal Lust auf gestalterische Möglichkeiten, den Regio-Zuschlag bei ihren Käufern durchzusetzen. Bereits bei Verfügbarkeitsabfrage auf der Startseite des Anbieters sollte im besten Falle die Monatszeitschrift Grundgebühr für angegeben werden für der gewünschten DSL-Tarif inklusive Regio-Zuschlag. Da es an seiner Verbindung zu Verfügung keine 50 MBit/s, sondern nur 16 MBit/s gibt, hat 1&1 sein Grundgebühr reduziert: Statt der erforderlichen 16,99 der Kunden bezahlt nur 14,99 und zwar pro Monat.

Die 1&1 verwies den Auftraggeber nachträglich darauf, dass die Telekom als Netzbetreiber für dem Auftraggeber einen Regio-Additiv von rund 5. 000. 000. 000. 000 Euro Monatsgebühr berechnet würde Die 1&1 würde erheben ihm daher den Aufpreis und schreiben für die restlichen 15 Kontraktmonate einmal mit rund 75.

Auf die Kontaktaufnahme mit 1&1 hat der Anbieter nur evakuiert: "Solange unser VDSL-Premarketing in dem Bereich läuft, in dem der Kundin oder dem Kundin lebt, keinen regionalen Zuschlag bezahlt. Weshalb ein Regio-Zuschlag? Durch die Fernverbindung zum 1&1-Netz haben die Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, die 1&1 DSL-Tarife zu verwenden, auch wenn sie nicht im Erweiterungsgebiet von 1&1 leben.

Dabei werden die Kundinnen und Kunde per Fernwartung an das 1&1 DSL-Netz angeschlossen. 1&1 gibt einen kleinen Teil der Mehrkosten, die durch den Fernwechsel entstehen, an diese Unternehmen weiter. Unter übrigen sollte kein DSL-Kunde 29,99 EUR oder 34,99 EUR für einen 16-Mbit/s-Anschluß, wenn die zweijährige Mindestlaufzeit des Vertrages gegeben ist, im übrigen. Aber der Anschluß pünktlich drei Monaten vor kündigen.

Zum einen wird sich ein Anbieter wie 1&1 voraussichtlich recht zügig mit einem Angebot von Rückgewinnungs in Verbindung setzen, nämlich günstiger mit 29,99 E.

Mehr zum Thema