1&1internet

1&1 internet review

Der DSV 1900 verabschiedet sich von den Abstiegsplätzen. Die schlechte Stimmung der Kreisgestalter hatte auch damit zu tun, dass die Schwarzen und Roten die Taktanweisungen ihres Coaches Julien Schneider immer besser umgesetzt haben. "â??Wir wissen, dass die Sprosser uns mit unseren eigenen Mitteln besiegen wollenâ?

?, sagte Schneider. "Wir haben sie auch reingesteckt", sagte Schneider mit einem Schmunzeln.

Pierre Kanzen hatte es von links versucht, aber sein Schlag war noch blockiert, aber Yannik Schürmann führte den Kugel ins Sturmflut. Das ist die Agressivität, das Volumen", sagt Schneider. Aber auch der Equalizer stürzte nach etwas weniger als einer knappen Zeit - nach einer Kreuzung von rechts gab André Hecker aus Moers dem wieder einmal kräftigen DSV-Torhüter Dominik Langenberg keine Chancen mit einem Kopfballtreffer entgegen der Spielrichtung (59.).

"Bei dem Wetter sollte er nur noch den Kugel ins Ziel werfen und schauen, was geschieht. "â??Wir werden in Zukunft die notwendigen Ãnderungen vornehmen mÃ?ssenâ??, seufzt Schneider, denn Henning Hopf ist aufgrund seines Jobs kaum ausbildbar.

Die Frontal 21 wendet sich. Ein Ausschnitt, die Polizeiaktion hat etwa 45 Minuten gedauert. Pressekollegen von #Dresden melden über ähnliche Vorfälle.... gttps

Sollte eine strafrechtliche Anklage, die offenbar das Gesetz missbraucht, zur Verhaftung von #Journalisten und Journalistinnen fÃ?hren, dann sei Mitleid mit uns Gott. Übrigens muss eine missbräuchliche strafrechtliche Anzeige nach 145d "Vortäuschung einer Straftat" zu einer strafrechtlichen Verfolgung der pegidadierten Monstrante nach sich ziehen, bei bloßen Verdachtsmomenten ist @PolizeiSachsen von Amtes wegen zur Aufklärung dieser amtlichen strafrechtlichen Tat angehalten! Bei der Ausübung seiner Tätigkeit bedient sich ein Publizist des #Artikel5 des Basic Law.

Ein erster Verdacht auf ein Verbrechen gibt es hier nicht. Auf Basis der bestehenden gesetzlichen Normen sind die Medienschaffenden vor Angriffen und Behinderungen zu sichern. Kurzfassung: Publizist & Mannschaft stellen sich als Opfern dar. Der Polizeibeamte muss die Fakten aufklären, nachdem ein Staatsbürger ihn wegen (vermuteter) Straftaten vorgeladen hat.

Rechtfertigt der Polizeimitarbeiter die Aktion, kommt es um 1:32 Uhr zu einem "Soundausfall": Ein Reporter, der eine Demonstration dreht, begangen kein Verbrechen. Ich hätte die Polizisten darauf aufmerksam machen sollen, dass es das Recht und der Job von Journalistinnen undournalisten ist. Pegidists und Presse. Diese Arbeitsbehinderung sollte jedoch im Sinn der Medienfreiheit nicht länger als 45 Minuten anhält.

Mehr zum Thema