1&1 Störung Telefonnummer

Ausfälle Telefonnummer

Rapssülze: Die Formeln ändern sich rascher, als viele denken. Die Macher der F1 werden beschuldigt, viele Ideen für die Zukunft zu haben, diese aber nicht konsequent voranzubringen. Ross Brawn, Formel-1-Sportboss, will es aber nicht so belassen. Das ist seiner Ansicht nach der beste Weg, um voranzukommen", erläutert Brawn. "Die für 2021 vorgesehene Haushaltsobergrenze zum Beispiel hat den Sehstatus schon lange überschritten", sagt Brawn.

Bereits Ende 2018 hatte Liberty Media den Gruppen einen ersten Lösungsvorschlag unterbreitet, und die genaue Erarbeitung der dazugehörigen Regelungen hatte im Jänner 2019 stattgefunden. "â??Jetzt reden wir mit jedem Einzelteam, um Feedback zu erhalten, wo seine Bedenken und BedÃ?rfnisse liegenâ??, sagt Brawn. "Laut dem früheren Mannschaftschef - Brawn wurde 2009 mit seinem eigenen Formel-1-Rennteam Sensationsweltmeister - ist die Budgetdecke ein bewegtes Unterfangen.

"Aber das ist bei den sportmäßigen und technologischen Vorschriften nicht anders", erläutert Brawn. "Aber es ist auch eine ziemliche große Sache, zehn Mannschaften auf einen gemeinsamen Nenner zusammenzubringen", sagt Brawn. Es mag für die Mannschaft enttäuschend sein, aber es ist der rechte Weg. "â??Die Standpunkte der Rennteams in dieser realen Diskussion sind zu unterschiedlich: Auf der einen, gibt es Werksteams wie Ferrari, die jedes Jahr viele hohe Preisgelder ausgeben und diese auch weiterhin nutzen wollen.

Private Teams wie Racing Point hingegen beschweren sich über zu wenig direkte Einnahmen aus der F1 oder wie Brawn es ausdrückt: "Wenn man schon alles hat, will man es haben. Je gerechter das Gelder ausgeschüttet werden, umso besser für die Formulierung 1, wobei der Internationale Automobilverband (FIA) und die Formulierung 1 in die gleiche Richtung zielen.

"â??In der vergangenen Zeit wurde viel Kraft in Konflikten zwischen FIA, Rennstall und F1 verschwende. Die FIA und die Formula One wissen heute ganz sicher, wohin sie gehen wollen. Denn, so Brawn, die dazugehörigen Verfahren sind "besonders gründlich". Inzwischen punktet die Formulierung 1 anderswo - zum Beispiel mit der neuen Netflix-Serie, die wenige Tage vor Saisonbeginn zum ersten Mal gesendet wurde.

Den exklusiven Einblick hinter die Szenen der königlichen Klasse sollte man auch als Andeutung deuten. "Das ist ein Zeichen für die eingeschlagene Wegstrecke - ein Beispiel für die bevorstehenden Veränderungen in der F1. Das alles ist Teil der neuen Vermarktungsstrategie der Formula One, sagt Brawn. Ein großer Wille der Zuschauer war es, mehr über die Piloten zu lernen und mehr Hintergrundinformationen zu bekommen ", sagt er.

In diesen Folgen zeigt sich eine weitere Seite der Formula 1: Was man nicht anders kann. Heute ist es die Unternehmensphilosophie der F1, über solche Kanäle die Öffentlichkeit zu erreichen, um den Golfsport über den Rennsport hinaus besonders zu machen. "â??Die Formeln 1 nehmen bereits eine einzigartige Stellung in der Welt des Spitzensports ein.

"â??Aber die Ventilatoren wollen immer noch nÃ?her seinâ??, sagt Brawn. Mit Netflix soll dieser Traum erfüllt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema